Program for Children and Youth

Zur Lage von Kindern im Irak

Kinder im Irak wachsen noch heute mit den Auswirkungen von Unrecht, staatlicher Unterdrückung und kollektiver Gewalt auf. Während einige von ihnen selbst Opfer von Terroranschlägen oder  Entführungen wurden, sind andere in ihren Familien von der oft unbewussten Weitergabe von Traumata an nachfolgende Generationen betroffen.

Die Kinder im Nordirak werden in Familien groß, von denen fast jede auf die Erfahrung schwerer Menschenrechtsverletzungen zurückblickt. Ein Großteil der heutigen Elterngeneration hat nie Gelegenheit gehabt, den Verlust von Angehörigen zu betrauern oder sich von traumatischen Erlebnissen zu erholen. Solche kollektiven Traumata führen in Überlebenden-Familien dazu, dass Kinder häufig zu Opfern von Aggression und Missbrauch werden und unter Generationenkonflikten und zerrütteten Familienverhältnissen leiden.

Kinder und Jugendliche reagieren auf diese Situation oft mit Verhaltensauffälligkeiten und traumatisch bedingten Stressreaktionen – sie haben Schlafstörungen, zeigen erregtes und hyperaktives Verhalten, ziehen sich komplett zurück oder leiden unter Depressionen, Ängsten und Entwicklungs- oder Essstörungen.

Unsere Angebote für Kinder und Jugendliche

Im Jahr 2009 hat die Jiyan Foundation for Human Rights ein Programm für traumatisierte Kinder und Jugendliche im Nordirak ins Leben gerufen. Jungen Opfern von Menschenrechtsverletzungen steht ein ganzheitliches Angebot zur Verfügung, das  Rehabilitations- und Wiedereingliederungsmaßnahmen, ambulante Beratung, Menschenrechtsbildung und die Arbeit in Jugendgefängnissen umfasst.

Unsere fachübergreifenden Teams in diesem Programm bestehen aus Ärzten, Kinderärzten, Therapeuten und Pädagogen und bieten

Unsere Angebote kommen jedes Jahr rund 700 Kindern und Jugendlichen und ihren Familien  zugute. Hauptanliegen unseres Programms ist es, die in der UN-Kinderrechtskonvention definierten Rechte der Kinder zu schützen und zu fördern – namentlich ihr Recht auf Schutz vor Gewaltanwendung und Misshandlung, ihr Recht auf Bildung und ihr Recht auf Genesung und Wiedereingliederung.

Unsere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wird durch die großzügige Unterstützung von Misereor ermöglicht.

Mehr erfahren

Wenn Sie mehr über unsere Arbeit erfahren oder Kinder und Jugendliche unterstützen möchten, erreichen Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.